Archiv der Kategorie: JavaScript

jQuery möchte sich von Altlasten befreien

Wie das jQuery-Team in einem Blog-Post angekündigt hat, möchten sie die jQuery-Bibliothek von Altlasten befreien. Bei diesen Altlasten handelt es sich um extra Code, der nur benötigt wird, um die Funktionen auch in älteren Browsern zum Laufen zu bringen. Insbesondere geht es wieder einmal um den Internet Explorer.

Nach den aktuellen Roadmaps von jQuery, wird die Version 1.9 Anfang 2013 erscheinen. In dieser Version werden einige alten Funktionen entfernt, die bereits mit Version 1.8 als veraltet  (= deprecated) gekennzeichnet wurden. Auf dieser Weise wird sich die Größe der Bibliothek reduzieren, dass letztendlich auch den Ladezeiten zugutekommt.

In den 1.9-Release wird es, wie bisher auch, eine ganz normale Unterstützung von den alten Internet Explorern geben. Unter dem Sammelbegriff  „Alte Internet Explorern“ fallen nach Definierung des jQuery-Teams alle Version < IE9.

Nicht viel später als die Version 1.9, wird dann schließlich auch die Version 2.0 kommen. Diese Version soll dieselben Funktionen wie die Version 1.9 bereitstellen, mit dem Unterschied, dass die Version 2.0 keinerlei Unterstützung mehr für die alten IE-Versionen bereitstellt. Die 1.9.x-Serie soll allerdings noch eine ganz lange Zeit Fehlerbehebungen bekommen, solange bis der Marktanteil der alten IE’s so tief fällt, dass dies schlicht und einfach keinen Sinn mehr macht.

 

Lesen Sie auch: Das Ende vom Internet Explorer 6

 

Diese Doppelgleisigkeit hat gleich mehrere Vorteile. Zum einem, jeder der Support für die alten IE’s benötigt, bekommt diesen, ohne auf neue Funktionen verzichtet zu müssen oder gar sich von jQuery trennen zu müssen. Zum anderen halten die alten IE’s die Weiterentwicklung von jQuery nicht mehr so stark auf. Da man auf diese alten Browser in der 2.x-Serie keine Rücksicht mehr nehmen muss.

Wie bereits erwähnt, verspricht man sich von dieser Altlastbefreiung eine schnellere Weiterentwicklung in der Zukunft, eine schnellere Ladezeit und einen allgemein besseren Code.

Die Entwickler haben auch einen Blick in ferner Zukunft gewagt. So soll Ende 2013 / Anfang 2014 die Version 2.1 der Javascript Bibliothek rauskommen.

Interessante Dinge von Mozilla

Mozilla hat in der letzten Zeit einige interessante Dinge veröffentlicht, von denen ich euch nun manche vorstellen möchte.

 

Mozilla Story

Die „Mozilla Story“ ist ein (englisches) Video über die Anfänge und die Ideen hinter Mozilla, die letztendlich Mozilla ausmachen. Personen die sich etwas mehr mit dem Geschehen von Mozilla auseinandersetzen werden schon einiges davon wissen, trotzdem interessant anzusehen.

 

How fast is your Firefox?

Firefox Speed soll die Geschwindigkeit des verwendeten Firefox’s anzeigen. Wer die neuste Version benutzt, bekommt natürlich angezeigt das die schnellste Version verwendet wird. Von daher ist das Ganze nicht mehr als ein schlechter Gag.  Es könnte lediglich Leute dazu animieren ihren Firefox ein Upgrade zu gönnen, falls sich diese damit nicht auskennen und mithilfe von Firefox Speed verdeutlicht bekommen, dass sie eine langsame Version verwenden.

Firefox Speed
Mozilla: Firefox Speed

 

Popcorn.js

Popcorn.js ist eine Javascript Bibliothek für Videos. Es lassen sich so interaktive Videos erstellen, zum Beispiel erklärt man in einem Video welche Neuerungen mit HTML5 eingeführt werden und neben dem Video erscheint genau in diesem Augenblick der dazugehörige Wikipedia Artikel oder das HTML5 Logo oder eine Auflistung aller Funktionen, die man im Video nach und nach erklärt oder die neusten Twitter Nachrichten zu HTML5 …
Das Einsatzgebiet und die Möglichkeiten sind vielseitig. Was alles möglich ist, schaut ihr euch am Besten auf der offiziellen Seite an.

 

Firefox Flicks

Firefox Flicks ist ein weltweiter Video-Wettbewerb, bei dem jeder Teilnehmen kann. Aufgabe des Wettbewerbs ist es ein kurzes Video zu drehen, die die Vorteile von Firefox und die „Mozilla Mission“ normalen Leuten verständlich und begeisternd vermittelt. Letztendlich soll es ein Werbevideo für Firefox werden. Die Gewinner bekommen jeweils eine Videoausrüstung und weitere Preise.

Tic Tac Toe

Und wieder einmal arbeite ich an etwas Neuem: eine Web basierende Version von Tic Tac Toe.

Ein Web basierendes Tic Tac Toe Spiel

Um gleich einmal die Frage zu klären, wieso auf diesen Screenshot keine Namen zu sehen sind, dieses Bild ist entstanden, als es noch kein Benutzer System gab. Die Benutzer wurden noch via URL auseinandergehalten. Inzwischen gibt es natürlich ein Benutzersystem und die Namen werden angezeigt.

Um dieses Spiel spielen zu können, braucht man einen Browser der HTML5 und CSS3 fähig ist. Ajax sorgt dafür, dass ein Desktop ähnliches Erlebnis möglich ist, das sollte jedoch kein Problem sein, da dies alle Browser, die noch eine Rolle spielen, implementiert haben.

Das Spiel selbst, die Gewinnerermittlung (teilweise aber noch fehlerhaft) sowie die Funktion, den Gegner um ein erneutes Spiel zu bitten, sind bereits fertig. Das Spiel muss aber immer noch mit einem bestimmten URL gestartet werden, außerdem wird es auch eine Möglichkeit geben, gegen den Computer zu spielen. Dafür wird es drei Schwierigkeitsstufen geben: leicht, normal und schwer. Das Design wird so natürlich auch nicht bleiben.

Ob ich das Spiel zum Download freigebe oder „nur“ online zur Verfügung stelle, muss ich erst noch entscheiden. Der Autor von Fasselst Network hatte mir auch vorgeschlagen, das Ganze als Facebook App herauszubringen. Was ich letztendlich machen werde, weiß ich noch nicht, erst einmal muss das Spiel fertig werden.